SC RAIKA TRENKWALDER WIESELBURG

Frauengrp. West | Resümee Herbst 2014

08 FR SCW-Wolfsbach Zoufal-Schobers-Riegler 18-10-2014 IMG 2241  

Interview mit dem Frauen Trainer-Team

 

Die Hälfte der Saison ist gespielt und die SCW-Girls stehen am ersten Platz. Coach Schobersberger & Reichenpfader über den Erfolg im Premierenjahr.

 
 
  FOTOS: WOLFGANG RIGLER
Schobersberger: "Platz eins verteidigen" 

Am 5. September 2014 fiel für die SCW-Frauenmannschaft der offizielle Startschuss zur erstmaligen Teilnahme an einer Meisterschaft in der Joker-Möbel-Frauengruppe West. Gemeinsam mit Marco Reichenpfader formt Cheftrainer Harald Schobersberger seither zweimal wöchentlich das Team. Und das sehr Erfolgreich, ohne Niederlage holten die Erlauftalerinnen den Herbsttitel in der 5. Leistungsstufe. Mit den beiden Trainern unterhielt sich Christian Rigler.

Interview-Frauencoaches Reichenpfader Schobers DSC 0204
Das Erfolgs-Duo Marco Reichenpfader und Harald Schobersberger im Gespräch mit Christian Rigler (v.l.).

RIGLER: Das SCW-Frauenteam hat recht ordentlich und letztendlich überragend die Premieren-Saison absolviert und stehen ganz oben in der Tabelle. Habt Ihr das so erwartet?
SCHOBERSBERGER/REICHENPFADER: Nein, vor der Saison war unser Ziel  den dritten Rang zu erreichen. Aufgrund unserer erst kurzen Zusammenarbeit (1,5 Jahre) war niemals damit zu rechen, dass wir den ersten Tabellenplatz erreichen könnten. Auch weil die anderen Mannschaften schon einige Jahre zusammenspielen und schon erste Erfahrungen in diversen Ligen sammeln konnten. Steinakirchen und Wolfsbach spielten bereits in der Frauen Gebietsliga Mostviertel, daher kam es für uns sehr überraschend, dass wir ungeschlagen und mit 7 Punkten Vorsprung den Herbstmeistertitel gesichert haben.
Wir wussten, dass die Mannschaft Qualität besitzt, aber es war sehr schwierig sie gegenüber den anderen Teams einzuordnen.

Was waren eure Worte an die Mannschaft nach dem Spiel gegen Ferschnitz, wo der Herbsttitel eine Runde vor Schluss fixiert wurde?
Zuerst waren wir noch völlig fassungslos, nach der sensationellen Leistung gegen den Tabellenzweiten aus Ferschnitz. Nachdem es offiziell war, konnten wir uns auch kaum vor Freude halten. Ich glaube unsere ersten Worte waren: ”A geh leck jetzt hom mas gschofft, Herbstmasta sama, Jawohl - super Mädl´s”! 
  Wo liegen die Stärken der Mannschaft und wo sind noch Verbesserungen notwendig?
Die Stärken unserer Mannschaft liegen im Kollektiv und im großen Kader. Aufgrund der wenigsten Gegentreffer und der am meisten geschossenen Tore sieht man, dass unser Ensemble nicht nur aus starken Einzelspielern besteht, sondern dass alle gemeinsam für das Team alles geben. Unser Motto war daher von Anfang an: ”Wir gewinnen und verlieren gemeinsam”. Außerdem spricht für unsere Mädl´s eine tolle Trainingsbeteiligung, großer Ehrgeiz und ein super Mannschaftsklima.
Wo wir uns noch um einiges steigern müssen liegt ganz klar an unserem Zweikampfverhalten. Das taktische Verhalten und die fehlende Abgeklärtheit in mancher Spielsituation können wir noch verbessern. Doch diese Dinge können wir teilweise nur durch mehr Spielpraxis und die daraus resultierende Erfahrung erlernen. 

Reichenpfader: "Ein hervorragendes Mannschaftsklima war der Grundstein zum Erfolg".

04 SCW-Ferschnitz Torschuetzentrio Sept2014 IMG 2152
Foto v.l.: Die Offensivabteilung mit Celine Hösel, Jasmin Riegler und Betina Zoufal.

Wie sehen eure Pläne für die Führjahrsmeisterschaft aus und welche Ziele habt Ihr euch vorgenommen?
Unser Hauptziel für das Frühjahr ist ganz klar, den ersten Platz zu verteidigen. Unsere Ziele liegen darin, die Mannschaft noch weiter konditionell und auch im taktischen Bereich weiter zu bringen. Was vorrangig im Vordergrund steht ist, dass der Spaß-Faktor und das gute Klima der Truppe erhalten bleiben.
Im Großen und Ganzen sind wir mit jeder einzelnen unserer Mädl´s hoch zufrieden und sind sehr stolz darauf was sie bis jetzt erreicht haben und wie sich jede von ihnen in gewissen Bereichen verbessert hat.

Frauen-Team

Frauen-Team AKNOe Noefv-Sept2016  
 
 
 
 
 
 
 
   
 Trainer & Betreuer  Funktion  Telefon  
 Thomas Wagner  Trainer +43 664 1868892  
 Marco Reichenpfader  Trainer  +43 650 8104547  

 

 
 

 

 

Anmeldung