SC RAIKA TRENKWALDER WIESELBURG

5. Spieltag | 2. LL West | Wieselburg - Kilb, 2017

99 SCW-Kilb Hinterberger BINDER-9345   Meisterschaftsspiel vom Freitag, 8.9.2017   Matchsponsor
  Wieselburg - Kilb 0:2
 

 Raiba-Kreuz Logo1

  U23: 4:1
SCW-Tore: Karner, L. Biber, Reichenpfader, Gamsjäger;
 
 
2. Landesliga WEST | 5. Spieltag
FOTOS: Binder (2) / Rigler

Der SC Wieselburg bedankt sich bei Raiba Mittleres Mostviertel für die Übernahme der Patronanz sowie der Matchballspende im Spiel gegen den SCU Kilb.

05 Patronanz-Raiba SCW-Kilb Sept2017 DSC 0023
Foto v.l.: Stephan Zoufal, Luca Biber, Wolfgang Babinger (Raiba).

 
Zweite Niederlage in Folge.

Wieselburg verliert nicht nur 0:2 gegen Klib, sondern mit Marek Kascak und Markus Speiser auch zwei stützen verletzungsbedingt.

Der Rahmen war der Brisanz des Spiels entsprechend beeindruckend. Rund 500 Zuschauer verfolgten das Derby zwischen Wieselburg und den Gästen aus Kilb. Und besonders in den ersten 45 Minuten bekamen sie eine offene, abwechslungsreiche und schnelle Partie geboten. "Es ging hin und her", blickte Richard Scheidl, seines Zeichens Sektionsleiter der Braustädter zurück. "Das sollte uns eigentlich entgegenkommen.

Willer klebt das Pech am Fuß
Das tat es auch. Eigentlich. Denn während die Gäste in den ersten 45 Minuten ein dezentes Chancenplus verzeichneten, fanden die Hausherren die klareren Möglichkeiten vor. " Eigentlich hätten wir in Führung gehen müssen", ärgerte sich Scheidl. "Wer weiß, wie sich die Partie dann entwickelt hätte." Doch Neuzugang Eric Willer vergab zwei Sitzer. Erst platzierte er einen Kopfball aus kurzer Distanz zu zentral und dann scheiterte er im 1:1 an Gästekeeper Simon Neudhart. "Ihm klebt momentan das Pech am Fuß", sinnierte Scheidl.

Kascak verletzt raus
Besonders bitter für die Hausherren: Spielmacher Marek Kascak verletzte sich bereits nach drei Minuten am Oberschenkel. Scheidl nach dem Spiel: "Man sieht jetzt noch den Stollenabdruck am Oberschenkel." Nach einer guten Viertelstunde war dann endgültig Schluss. Die zweiten 45 Minuten standen dann ganz im Zeichen der Gäste. Wieselburg agierte konfus, die Linie im Spiel der Hausherren fehlte vollends.

05 SCW-Kilb ReWurzer-Lahmer BINDER-9317

Doppelschlag brachte die Entscheidung
Die Gäste kamen über die Seiten immer wieder gefährlich vor das Tor der Wieselburger, das an diesem Abend von der etatmäßigen Nummer drei, Thomas Baumann, gehütet wurde. "Er hat uns definitiv im Spiel gehalten", streute Scheidl seinem Keeper Rosen. Bei den Treffern von Robert Gruberbauer (67.) und Matthias Trattner (72.) war aber auch er machtlos. Beide Tore fielen nach Angriffen über die rechte Seite und präzisen Pässen in den Strafraum.

Speiser ebenfalls verletzt raus
In der Schlussphase musste mit Markus Speiser dann noch ein zweiter Wieselburger Routinier das Spiel vorzeitig beenden. Auch ihn zwickte es im Oberschenkel. Tore fielen dann keine mehr. Scheidl: "Kilb hat verdient gewonnen, da brauchen wir uns nichts vorzumachen. Wir haben es besonders in der zweiten Halbzeit nicht geschafft, geordnet von hinten herauszuspielen und die Partie zu beruhigen."

Quelle: meinFussball.at

Nächste Begegnung

2. Landesliga West 2017/2018
Sa, 17. Mär. 2018 15.30
Seitenstetten WIESELBURG -:-

2. Landesliga West 2017/2018
Sa, 24. Mär. 2018 15.30
WIESELBURG Weißenkirchen -:-

Minitabelle

2. Landesliga West 2017/2018

# Mannschaft SP PKT
1 Kilb 13 32
2 Schrems 13 29
3 WIESELBURG 13 26
4 Melk 13 24
5 Würmla 13 21

Kampfmannschaft 2017/18

KM-Team Joom Aug-2017 IMG 9616  
 
 
 
 
 
 
 
   
 Trainer & Betreuer  Funktion  Telefon  
 Heinrich Steiner  Trainer +43 664 3841820  
 Markus Wippl  Co-Trainer  +43 660 5475909  

Anmeldung