SC RAIKA TRENKWALDER WIESELBURG

22. Spieltag Gebietsliga West | SV Oberndorf - SC Wieselburg

99 Oberndorf-SCW Schluder DSC 0412   Meisterschaftspiel vom Samstag, 10.05.2014    
  SV Oberndorf - SC Wieselburg 0:2 (0:1)    
  Tore: Franz Wurzer (34.), Rainer Hudler (75.);    
  U23: 3:1 (2:0)    
 
     
Gebietsliga WEST | 22. Spieltag  

Meistertitel für den SCW zum greifen nahe.

   
Der SC Wieselburg erledigt gegen Oberndorf seine Hausaufgaben. Franz Wurzer und Rainer Hudler treffen für die Braustädter. Oberndorf ist bis zur Pause dran.    

22 Oberndorf-SCW FWurzer DSC 0504
Kapitän Franz Wurzer erzielte das 0:1 (34.)   |   FOTOS: Wolfgang Rigler

   

   Vor 300 Zuschauern boten beide Mannschaften zunächst aber nur wenig Denkwürdiges. Oberndorf hatte zwar zu Beginn leichte Feldvorteile, fand gegen den sicher stehenden Defensivverbund der Gastgeber kein probates Mittel. Und auch die Wieselburger, die ohne ihre Offensivkräfte Stefan Sailer (Rotsperre) und Raphael Affengruber (Jochbeinbruch) auskommen mussten, wirkten in der Anfangsphase ideenlos. Durch ein glückliches Tor gingen die Erlauftaler dennoch in Führung. Nach einem bereits geklärten Eckball bedient Oberndorfs Heigl mit einem Fehlpass SCW-Kapitän Franz Wurzer und der versenkt das Leder zur Führung (34.). Das Tor verlieh den Gästen jedoch nur bedingt Aufschwung, in der Offensive klappte nur wenig.

   
22 Oberndorf-SCW Jubel DSC 0610
Wieselburgs Rainer Hudler (l.) erzielte gegen Oberndorf seinen 2. Saisontreffer.
   
   Direkt nach Wiederanpfiff blieb zunächst ein Aufbäumen der Melktaler aus. Ganz im Gegenteil: Wieselburg hatte durch Schluder eine Topchance, die er jedoch mit einem Pass zu Mitte vergeigte (47.) anstatt den Abschluss zu suchen. Danach war wieder Funkstille beim Tabellenführer. Erst nach einer knappen Stunde erhöhten die Gastgeber den Druck - und eröffneten ihrem Gegner dadurch teils aussichtsreiche Konterchancen. Doch das Tor machte das Team von SCW-Coach Rötzer. Einen Roher-Freistoß kann Oberndorfs Keeper Kendler nur per Faust abwehren und Rainer Hudler staubt aus kurzer Distanz zum 2:0 für seine Farben ab (75.). Nach diesem Tor schien Wieselburg eine Zentnerlast von der Schulter zu fallen. Die Gäste spielten nun befreit auf, und kamen zu hochkarätigen Chancen. Zunächst scheiterte Lubos Pecka nach 83 Minuten knapp aus kurzer Distanz, dann lenkte SVO-Goalie Kendler in größter Not den Ball in Torout ab (86.), ehe Schluder aus spitzem Winkel erneut an Kendler (92.) erfolglos blieb.    
- Christian Rigler    

22 Oberndorf-SCW Teufl DSC 0640
Ein starker Jürgen Teufl (r.) scheitert in der Schlussphase am SVO-Keeper Kendler.

   

Kampfmannschaft 2013/14

scw-team nov2013 dsc 8240  
 
 
 
 
 
 
 
   
 Trainer & Betreuer  Funktion  Telefon  
 Martin Rötzer  Trainer  +43 676 7393539  
 Markus Wippl  Co-Trainer  +43 660 5475909  

 

 
 

 

 

Anmeldung