SC RAIKA TRENKWALDER WIESELBURG

21. Spieltag Gebietsliga WEST | SC Raika Trenkwalder Wieselburg - ASK Ybbs

99 scw-ybbs-goeblhoefler2 2013 Meisterschaftsspiel vom Freitag, 10.05.2013 Matchsponsor
 

trenkwalder-logo-akt.doc

Fotos...

SC Wieselburg - ASK Ybbs 3:1 (1:1)

Tore: Affengruber, Pecka (2);
U23: 1:3  

 

 FOTOS: Wolfgang Rigler

  Der SC Wieselburg bedankt sich bei

21-patronanz trenkwalder ybbs-2013

Foto v.l.: Karner, Schuster, Rainer Hudler, Klaus Lercher (Trenkwalder), Obmann Stv. Matthias Leichtfried.

trenkwalder-logo-akt.doc

für die Übernahme der Patronanz

sowie für die Matchballspende bei

zt schuster

ht karner web

 


Pecka beschert Wieselburg den Derby-Sieg  

Der Tscheche entscheidet die Partie gegen Ybbs mit einem Doppelpack. Schönbichler sieht Rot. Abwehrrecke Alexander Greil nach Verletzungspause wieder in der Startelf.  

     
21 scw-ybbs-fwurzer 2013      Der SC Wieselburg, immerhin seit acht Heimspielen ungeschlagen, zeigt sich von Beginn an Spielbestimmend und die Krisengeschüttelten Ybbser hielten gut mit. Ihnen gelang auch nach einem Missgeschick von Greil der Führungstreffer durch Stefan Hörth (12.). Doch die leidenschaftlich auftretenden Erlauftaler ließen sich im 32. Derby davon wenig beindrucken. Auch nach dem Platzverweis von Arnold Schönbichler in der 19. Minute blieb die Partie vorerst noch offen. Die Donaustädter wehrten sich, dem SCW fehlte es lange an guten Ideen und Entschlusskraft. Den Knoten löste dann Raphael Affengruber, der nach einem Lochpass von Schluder in einer atemberaubenden Einzelaktion verwertete (44.). 
Franz Wurzer (l.) treibende Kraft im Mittelfeld.    
   Nach dem Wechsel legte das Rötzer-Team noch einen Gang zu und kam auch gleich zum Erfolg. Erneut ist Andreas Schluder mit einem Stanglpass der Assistgeber, den Lubomir Pecka aus kurzer Distanz flach in die Maschen setzt (48.). Trotz des zweiten Gegentors rannten die Gäste unter Augen Ihres mitleidenden Trainers ihre Seele aus dem Leib. Die große Chance auf den Ausgleich vergibt Hörth in der 52. Minute, scheitert aber am glänzenden SCW-Torwart Schönauer. Einen weiteren Gegentreffer verhindert kurz darauf Leitgeb, er rettet nach einem Kopfball von Pecka auf der Linie (58.). Ab diesem Zeitpunkt waren die Heimischen eindeutig das bessere Team. Die Feldüberlegen Braustädter machten mit der nächsten Möglichkeit klar Schiff, als zunächst die Schüsse von Schluder und Zoufal von der Ybbser-Abwehr noch abgewehrt konnten. Pecka machte es im dritten Versuch besser und drückt den Ball in den gegnerischen Kasten (67.). Danach ließen die Donaustädter die Köpfe hängen und überließen dem SCW das Geschehen. Doch Franz Wurzer (77.) und Rainer Hudler (81./83.) vergaben hochkarätige Möglichkeiten zu weiteren Treffern.  
    - Christian Rigler

Anmeldung