SC RAIKA TRENKWALDER WIESELBURG

1992/93 - Purgstall-SCW 0:4

Purgstall – SC Raika Wieselburg  0 : 4 (0 : 0)                              November 1992

 

 Auf recht tiefem, aber durchaus regulärem Boden wurde dieses Schlagerspiel vor einer guten Zuschauerkulisse angepfiffen. Die Gäste führten in der ersten Halbzeit zwar die feinere Klinge, konnten aber keine nennenswerten Vorteile herausspielen. Purgstall hielt gut mit und hatte durch Fohringer in der 40. Minute die beste Aktion, Torhüter Fritz Hödl konnte sich aber auszeichnen.

Nach Wiederbeginn kam dann etwas mehr Farbe in diese Partie. Andreas Zirkler erhielt nach einem Foul am durchbrechenden Gerhard Pitzl die blaue Karte. Die Heimischen konnten diesen Vorteil jedoch nicht nützen, im Gegenteil, in dieser Phase fiel sogar der Führungstreffer für die Blau-Weiß-Schwarzen. Hubert Gally nützte in der 52. Minute einen schweren Abwehrfehler und fixierte mit einem sehenswerten Solo das 0 : 1. In der Folge vergab der eingewechselte Stefan Kovac eine tolle Ausgleichsmöglichkeit, er verköpfelte aber einen Meter vor der Torlinie. Die Hausherren schalteten nun auf totale Offensive und liefen dabei ins offene Messer. Innerhalb von 10 Minutenerzielte Karl Einsiedl einen lupenreinen Hattrick und bezeichnenderweise fielen alle 3 Treffer auf die selbe Art: Konterangriff – Turtocky auf Einsiedl – Tor (81., 85. Und 87. Minute).

Purgstall schlitterte damit in der Schlußphase noch in ein Debakel, das sicher zu hoch ausfiel.

svg-scw92.jpg

 Turtocky und Sonnleitner gratulieren Karl Einsiedl zum Hattrick.

Anmeldung